"Throne of Glass 01: Die Erwählte" von Sarah J. Maas


Titel: Throne of Glass 01: Die Erwählte
Serie: Throne of Glass
Autor/in: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Seitenzahl: 496 Seiten
Preis: 9,95 € [Taschenbuch] / 7,99 € [E-Book]
ISBN: 978-3-423-71651-2
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.
(Quelle: dtv)
- Vorsicht Spoiler! -
Oh man, ehrlich gesagt fällt es mir echt schwer diese Rezension zu schreiben. Ich mein, ich hatte zu Anfang schon nur überaus positives von diesem Buch gehört, aber es dann endlich in den Händen zu halten, war schon mal ein starkes Stück. Vor allem in dieser schönen Taschenbuch-Neuauflage. Aber es zu lesen, war dann einfach nur eine totale Bestätigung, dass dieses Buch hier in Deutschland viel zu unbeachtet ist. Ich will damit nicht sagen, dass es der neue Harry Potter ist, denn das wirds sowieso nie geben, aber es hat definitiv mehr Beachtung verdient.

Erst einmal zur Aufmachung. Mir gefallen die neuen Cover (die aus dem englischen übernommen wurden) unglaublich gut. Die Farben passen perfekt zusammen, Es ist eine ausdrucksstarke Person auf dem Cover gemalt und nicht das Standard Auge-Mund-Gesicht-Foto, dass nach dem zehnten Buch dann doch irgendwann langweilig wird. Und super genial finde ich auch, dass man auf der Rückseite auch ihre "Rückseite" sehen kann, wie wenn man einen Menschen umrundet.

Trotz das ich schon von vielen Seiten gehört hatte wie toll dieses Buch und auch die Folgebände wären und somit natürlich meine Erwartungen sehr hoch waren, haben sich alle Erwartungen belohnt gemacht. Mir gefällt vor allem die Protagonistin Celaena Sardothien sehr. Sie erinnert mich charakterlich ein wenig an Rose Hathaway aus "Vampire Academy". Genau wie Rose ost auch Celaene eine starke Frau, die gelernt hat auf sich aufzupassen. In ihrer Kindheit als Assassinin ausgebildet, gefangen genommen und nun zu einem Wettkampf auf Leben und Tod gerufen, hat sie mit ihren jungen Jahren schon Einiges durchgemacht. Durch ihre Ausbildung zur Assassini hat Celaene natürlich einiges an Kampffähigkeiten drauf. Schade allerdings fand ich, dass andere Fähigkeiten, die einen zu "Adarlans berüchtigste Assassinin" machen, irgendwie nicht vorhanden waren. Denn meiner Meinung gehören auch Fähigkeiten wie schleichen, gute Aufmerksamkeitsgrade und andere Dinge dazu, was irgendwie zu kurz kam. In dem Zusammenhang kamen mir leider auch die spannenden Kampfszenen etwas zu kurz. Oft wird nur beschrieben, dass in den vergangenen tagen ein Wettkampf stattfand, doch wie genau dieser verlief wird nicht erklärt. Stattdessen geht es hier im ersten Teil viel um die Konflikte, Verbindungen und Zusammenhänge der vielen Personen, die in dieser Saga auftauchen. Der Leser merkt schnell, dass Celaene nicht nur eine gute Kämpferin und berüchtigte Assassinin ist, sondern offenbar auch bei den Männern schnell positiv auffällt dank ihrem Aussehen und auftreten. So hat Celaene gleich zwei offenkundige Bewunderer. Zum einen den Kronprinzen Dorian und zum anderen den Captain der königlichen Leibgarde Chaol. Beide können unterschiedlicher nicht sein und doch tendierte bei mir die Sympathie mal zum einen und mal zum anderen.Doch letztendlich haben beide ihre Stärken und Schwächen, was es dem Leser im ersten Teil ermöglicht noch frei zu entscheiden, welches Ship einem eher zusagt. Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend und jetzt geht es auch mal richtig zur Sache. Der Kampf am Ende hat mir besonders gefallen.

Im Großen und Ganzen war der Auftakt der "Throne of Glass"-Reihe unglaublich spannend und fesselnd. Ich muss dringend auch die Folgebände der Reihe lesen und kann es kaum erwarten die Reihe dann vollständig in meinem Regal stehen zu haben. Die Fragen die mich am Ende des Buches noch quälen sind zum Beispiel, wie es mit der Magie im Buch weitergeht? Für wen entscheidet sich Celaene letztendlich? Welche Abenteuer bringen die Aufträge des Königs mit sich?

Eine starke Protagonistin, viel Gefühl und eine spannende Handlung. Die Autorin überzeugt mich mit diesem Buch total und ich kann es kaum erwarten wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Ich kann nur sagen: ICH BRAUCHE MEHR! Nicht nur die Charaktere, sondern auch die Welt in der die Geschichte spielt überzeugt. Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sterne.


Ein riesengroßes Dankeschön geht an den dtv Verlag und speziell an Stefanie Broller, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Endlich durfte ich in die Welt von Throne of Glass eintauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen